1 wohnzimmer einrichtungstil shabby chic altbau holzdielen berlin

Merken

Merken

2 wohnzimmer einrichtungsstil shabby chic altbau holzdielen berlin

"Weniger ist manchmal mehr"

An diesem Wohnungsbeispiel kann man sehr gut erkennen, dass Familienerbstücke, wie das wunderschöne Klavier und ein alter Nähmaschinentisch sich perfekt mit einfachen Ikeamöbeln kombinieren lassen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Statt Tapete  - Wall style - shabby chic

Besonders bei Altbauwohnungen bietet es sich an, alle alten Tapeten zu entfernen und Wände mit Patina, den alten Rohputz zum Vorschein kommen zu lassen. Manchmal tauchen auch mehrere Schichten verschiedener alter Tapeten auf. Je nach Motiv und Zustand der Tapete bietet es sich sogar an, ein Stück der alten Tapetenreste auf der Wand beizubehalten und somit ein Teil der Geschichte der Wohnung bestehen zu lassen bzw. festzuhalten. Gerade in Berlin tauchen wunderbare alte DDR-Tapetenmotive auf, die man in der heutigen Zeit leider nicht mehr findet. Als Requisiteurin/Filmaausstatterin und Expertin für historische Filme mag ich diese Art der Zeitreise einer Wohnung ganz besonders gerne.

Auch wenn der shabby chic style mittler Weile ein wenig aus der Mode kommt, ist eine Wandgestaltung mit Patina immer eine wunderbare, kostengünstige und ganz individuell spannende Lösung. Bei dieser Berliner Altbauwohnung konnten wir keine der alten Tapeten retten. Aber der bereits vorhandene Rohputz mit Patina verleiht der Wohnung einen sehr erdigen Charakter. Bei dieser Art der Wandgestaltung gilt das besondere Credo: „Weniger ist manchmal mehr.“ Je reduzierter hier die Möbel und Accessoires eingesetzt werden, umso klarer ist das Wohngefühl. Je nach Putzoptik, die nach dem Entfernen der Tapeten zum Vorschein kommt, kann man zu unruhige Stellen bzw. Flächen auch noch nachbessern.

In dieser Berliner Altbauwohnung tauchten unter dem Teppichboden das schöne, alte Parkett im Wohnzimmer auf und im Rest der Wohnung die alten, gut erhaltenen Dielen. Der Bodenbelag wurde abgeschliffen und erscheint hier im neuen Glanz.

Viele Bauunternehmen habe im Zuge der schnellstmöglichen und kostengünstigen Sanierungen oft radikal alles aus den Wohnungen herausgerissen und somit viel vom Berliner Altbauflair ausgelöscht. Als historisch sehr bewusste Raumdesignerin versuche ich so viel wie möglich der historisch bezeichnende Elemente zu erhalten, um diese dann mit ganz modernen Möbel und Accessoires neu in Szene zu setzen.

Leider sind auch in vielen Berliner Wohnungen bereits alle alten Kohleöfen entfernt worden, somit ein großes Stück Geschichte einfach ausgelöscht. Gerade im Westen Berlins z.B. in Charlottenburg haben wir ganz bewusst entschieden, die wirklich wunderschön verzierten Kachelöfen zu erhalten, auch wenn Sie zum Heizen nicht mehr genutzt werden.

Aktuell arbeite ich an einem 60er Jahrebau mit wunderschönen einmalig erhaltenen Einbauschränken und einzigartigen Details. Der Kunde möchte gerne alles herausreissen - gerne überzeuge ich ihn vom Gegenteil, denn auch das betrachte ich als meine Aufgabe auf diese Art und Weise Denkmalpflege zu betreiben. Ich gebe zu, nicht alles kann erhalten bleiben, aber die Mischung aus Zeitgeist typischen Bauelementen und puristisch hochwertig ausgewählten Möbelstücken und Accessoires lässt jeden scheinbar alten Raum in neuem Licht erstrahlen.

Gerne stehe ich Ihnen für eine individuelle Beratung bei Ihnen vor Ort zur Verfügung.